Skip to content

Kochen für Freunde

Januar 22, 2011

Da sitz ich nun und überlege mir, was ich meinen Freunden servieren soll. In 2 Stunden kommen sie und die Küche sieht aus wie ein S*Stall.

Da kommt mir die blendende Idee einfach schnell zum Fast-Food Restaurant zu laufen und mir nen doppelten Cheese-Burger mit allem drum und dran zu bestellen. Mal 5.
Den einen verputz ich glatt, die anderen 4 nehm ich mit nach Hause.

Okay, es kommen insgesamt 3 Leute. Mit mir sinds 4 natürlich.
Schnell den Tisch im Wohnzimmer herrichten, die Innereien der Burger entfernen und schön auf die Teller platzieren. Noch ein bisschen Salat dazu und es sieht aus wie hausgemacht. Ne wahre Delikatesse. Sie werden begeistert sein.

Meinen Hausgeist (so nenn ich neuerdings meinen Mitbewohner, der geht mir nur mehr auf die Nerven) konnte ich für heute vertreiben.

Wenn der wüsste, was ich da Leckeres zubereite … haha.

***

Sodala, hab schon alles fein säuberlich vorbereitet. Es sieht toll aus.
Hausgemachtes Fast Food, zum Glück wissen meine Freunde nichts von meinem geheimen Internet-Leben und dass ich aus Zeitmangel leider nur schnell um die Ecke beim Burger-Laden war.

Ich denke der Abend wird ein Erfolg.
Man sieht sich.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: